euronet

Hyperopie

THERESA SPORRER

Hallo, ich bin Theresa. Meine Ausbildung startete im September 2020 und schon in den ersten Tagen war ich mir sicher, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Mir gefällt die Zusammenarbeit im Team und der Umgang mit dem Kunden, sowie die Handwerklichen Tätigkeiten sehr gut. Und heute darf ich euch meinen Arbeitsplatz vorstellen.

Hyperopie

Hast du dich schon einmal gefragt, was die Weitsichtigkeit eigentlich ist?

Dann möchte ich dir heute erklären, was die Weitsichtigkeit, auch Hyperopie in der Fachsprache genannt ausmacht.
Zuerst ein kleines Beispiel, um es ein bisschen verständlicher zu machen.

Bei der Weitsichtigkeit kann die betroffene Person mit Anstrengung in die Ferne scharf sehen, aber in der Nähe sieht sie jedoch unscharf.

Das liegt daran, dass der Fernpunkt bei der Weitsichtigkeit hinter der Netzhaut liegt und nicht wie bei einem Rechtsichtigen Auge, auf der Netzhaut.

Zur Weitsichtigkeit kann es kommen, wenn der Augapfel zum Beispiel eine zu kurze Baulänge hat. Oder die Brechkraft der Linse zu schwach ist.

Eine niedrige oder leichte Weitsichtigkeit kann auch durch die Brechkraft der Augenlinse (Akkommodation) ausgeglichen werden. Dadurch hat man ein Beschwerden freies Sehen.

Vielleicht hast du schon einmal was von der Alterssichtigkeit gehört, auch die Presbyopie genannt. Die Alterssichtigkeit wird Jeden von uns einmal treffen. Darunter kannst du verstehen, wenn das Auge in der Nähe etwas fokussiert muss sich die Augenlinse stärker kugeln und ihre Brechkraft erhöhen.

Im Alter ab ca. 20 Jahren beginnt die Augenlinse langsam zu versteifen und an ihrer Flexibilität zu verlieren. Somit fällt es einem schwerer Gegenstände in der Nähe scharf zu sehen. Jedoch macht dies sich erst im Alter von ca. 45 Jahren bemerkbar.

Unser Arbeitsplatz

THERESA SPORRER

Hallo, ich bin Theresa. Meine Ausbildung startete im September 2020 und schon in den ersten Tagen war ich mir sicher, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Mir gefällt die Zusammenarbeit im Team und der Umgang mit dem Kunden, sowie die Handwerklichen Tätigkeiten sehr gut. Und heute darf ich euch meinen Arbeitsplatz vorstellen.

Unser Arbeitsplatz

Reparaturen

THERESA SPORRER

Reparaturen

In meinem Blog, möchte ich dir die Möglichkeiten zeigen, eine Brille zu reparieren.

Als Erstes beginne ich mit der am häufigsten vorkommenden Reparatur, das ausbiegen einer Brille.

Natürlich kann es passieren, dass du deine Brille verbiegst oder dich sogar aus Versehen darauf gesessen hast. Am besten kommst du gleich bei uns vorbei und ich biege dir deine Brille bestmöglich mit unseren verschiedenen Zangen und Werkzeugen wieder aus. Wichtig dabei ist, die Standard Ausrichtung der Brille zu beachten um der Brille einen perfekten Halt und Sitz zu geben. Wie die Standard Ausrichtung funktioniert, könnt ihr im Azubi- Blog von Elisa nachlesen.

Es kann auch der Fall sein, dass von deiner Metall Fassung ein Nasenpad Hebel oder etwas anderes abgebrochen ist. Dann kann ich deine Brille bei uns in der Werkstatt löten. Dafür montiere ich die Gläser und die Nasenpads ab, um diese nicht zu beschädigen. Es gibt auch Materialien, z.B. Titan oder Edelstahl, die ich nicht bei uns im Haus löten kann. Diese Brillen schicke ich zu einer Reparaturfirma ein.

Ist von deiner Brille der Bügel abgebrochen oder ist das Federscharnier von deinem Bügel defekt. In diesem Fall kann ich dir einen Ersatzbügel an deine Fassung montieren oder dir einen neuen Bügel für deine Brille bestellen.

Ist bei deiner Kunststoff Fassung der schöne Glanz verloren gegangen, dann kannst du mir deine Brille vorbeibringen. Deine Brille verliert mit der Zeit ihren Glanz, da sich durch das tägliche Tragen die Weichmacher aus dem Kunststoff lösen. Ich poliere sie mit Hilfe unseres Poliergerätes, bis deine Brille wieder glänzt.

Häufigere Kurzsichtigkeit

ELISA MAIERHOFER

Hallo, ich bin Elisa. Im September 2020 habe ich meine Ausbildung bei Optik Kronwinkler begonnen.
Bereits in den ersten Wochen wurde mir bewusst, dass ich die richtige Berufswahl getroffen habe, da ich jeden Arbeitstag mit großer Freude beginne. Als Optiker hat man einen abwechslungsreichen Alltag mit Kundenkontakt und handwerklichen Tätigkeiten, was mir sehr wichtig ist.

Häufigere Kurzsichtigkeit

Hallo, in meinem Azubi Blog möchte ich dich über die immer häufiger vorkommende Kurzsichtigkeit informieren.

Zuerst beginne ich mit einer kurzen Begriffserklärung, um das Thema verständlicher zu machen. Bei der Kurzsichtigkeit, in der Fachsprache Myopie genannt, kann die betroffene Person in der Nähe scharf sehen. In der Ferne sieht sie jedoch verschwommen, da der Fernpunkt vor der Netzhaut abgebildet wird. Bei einem rechtsichtigen Auge liegt der Fernpunkt in – .

Dein Auge ist ursprünglich für das Sehen in der Ferne ausgelegt. In den letzten Jahren hat sich das Sehen jedoch stark verändert, denn wir machen viel mehr in der Nähe, wie das Lesen, Schreiben, Arbeiten am Computer und Benutzen des Handys. Durch die immer häufigere Naharbeit gewöhnt sich dein Auge an das Sehen in der Nähe. Dein Auge versucht dies entspannt zu gestalten, wodurch es sich verändert. Durch den geringen Abstand bei der Naharbeit wird das Längenwachstum deines Auges angekurbelt. Deswegen ist es wichtig, dass du mind. eine Ellenlänge Abstand bei der Sicht in die Nähe einhältst. Besonders bei intensiver, langer Naharbeit solltest du die einfache 20-20-20 Regel einhalten. Das heißt, dass du alle 20 Minuten für 20 Sekunden in 20 Fuß (ca. 6 Meter) Entfernung schauen solltest.
Natürlich spielt auch die Genetik und Vererbung eine große Rolle. Wenn du dich mal in deinem Bekanntenkreis umsiehst, fällt eins auf: Haben die Eltern eine Brille bekommen die Kinder meist auch eine. Diese Beobachtung haben auch einige Studien bestätigt.

Dazu eine kleine Tabelle:

Ein ebenfalls erwiesener Grund für die häufigere Kurzsichtigkeit ist der Mangel an Tageslicht. Die Lichtintensität im Freien bei Sonnenschein und auch bei Schatten ist um ein vielfaches Höher als die Innenraumbeleuchtung. Du fragst dich jetzt sicher was frische Luft mit deinem Auge zu tun haben. Tageslicht bzw. natürliches Licht beeinflusst positiv die Entwicklung des Auges. Daher ist es gerade im Kindesalter wichtig unter Anderem sich draußen an der frischen Luft zu bewegen.
Ich hoffe ich konnte euch das Thema Myopie bzw. Kurzsichtigkeit ein wenig näher bringen.

Vorteile einer Nahkomfortbrille

Amelie Prinz

Ausbildung

Hallo, mein Name ist Amelie und bin seit September 2019 bei Optik Kronwinkler. Durch mein Praktikum wurde mir bewusst, dass der Beruf als Augenoptikerin genau das Richtige für mich ist. Die Vielfältigen handwerklichen Tätigkeiten und den Umgang mit den Kunden hat mich von Anfang an überzeugt.

Vorteile einer Nahkomfortbrille:

In diesem Azubi-Blog werde ich dir über Nahkomfortbrillen erzählen.
Da sich die Augenlinse für das Sehen in der Nähe krümmen muss und diese im Alter immer unflexibler wird, ist es ab einem Alter von ca. 40 bis 45 Jahren normal in der Nähe nicht mehr scharf sehen zu können. Für die, die in der Nähe Probleme haben und viel im Raum zu tun haben, sind Nahkomfortgläser die beste Lösung.

Doch weißt du überhaupt, was Nahkomfortgläser sind? Bei vielen Tätigkeiten in einem Raum wie z.B. im Haushalt oder Büro ist man mit solchen Gläsern am besten versorgt. Mit einer Lesebrille kannst du dich im Raum nicht bewegen, da diese auf den Leseabstand von ca. 40 cm angepasst ist und es somit nicht möglich ist darüber hinaus scharf zu sehen. Mit einer Nahkomfortbrille wird ermöglicht, dass man den Raum bis zu einer Tiefe von ca. 2 Metern und auch die nähere Umgebung z.B. den Schreibtisch überblicken kann. Somit kann man sich im Raum ohne Probleme bewegen. Durch eine Nahkomfortbrille am Schreibtisch werden Haltungsschäden und Nackenschäden vorgebeugt. Im Gegensatz zu einer Gleitsichtbrille muss der Kopf nicht angehoben werden um den Bildschirm entspannt sehen zu können. Dies haben wir dir auf den nachfolgenden Bildern dargestellt.

Mit Lesebrille

Mit Gleitsichtbrille

Mit Nahkomfortbrille

Automateneinschliff

THERESA SPORRER

Automateneinschliff

In meinem heutigen Blog möchte ich dir den Automateneinschliff zeigen Nachdem du dich für eine Fassung und die passenden Gläser entschieden hast, fragst du dich bestimmt wie die Gläser in die Fassung kommen?

Die Gläser werden von unserem Glashersteller angefertigt und kommen bei uns rohrund an. Bevor wir die Gläser schleifen können, muss ich die Stärke sowie den optischen Mittelpunkt im Glas mit unserem Scheitelbrechwertmesser kontrollieren.

Als nächsten Schritt gebe ich die Zentrierdaten, die wir anhand der Aufnahme mit deiner neuen Brille ermittelt haben ein und taste auch die Form der Fassung ab um eine Vorlage zum Schleifen zu haben. Anschließend kann ich die Gläser blocken, um sie dann in den Schleifautomaten einspannen zu können.

Befindet sich das geblockte Glas im Automaten, achte ich noch einmal auf die Eingaben und dann kann der Schleifvorgang auch schon starten.

Nachdem der Automat das Schleifen beendet hat breche ich mit unserem Handschleifer die scharfen Kanten, damit kein Ausplatzer entsteht. Nun setze ich das Brillenglas in die Fassung ein und achte darauf, dass das Glas den richtigen Sitz hat und weder zu groß oder zu klein ist.

Den Vorgang wiederhole ich nun auch beim zweiten Glas. Ist die Brille dann optimal ausgerichtet und die Zentrierdaten stimmen überein, mache ich sie anschließend noch sauber, lege sie in das passende Etui und freue mich auf deinen Besuch, damit wir die fertige Brille an dich übergeben können.

Perfekte Anpassung

ELISA MAIERHOFER

Hallo, ich bin Elisa. Im September 2020 habe ich meine Ausbildung bei Optik Kronwinkler begonnen.
Bereits in den ersten Wochen wurde mir bewusst, dass ich die richtige Berufswahl getroffen habe, da ich jeden Arbeitstag mit großer Freude beginne. Als Optiker hat man einen abwechslungsreichen Alltag mit Kundenkontakt und handwerklichen Tätigkeiten, was mir sehr wichtig ist.

Perfekte Anpassung

Deine Brille soll einen bequemen und sicheren Sitz haben.
Voraussetzung für die perfekte Anpassung ist die Standardausrichtung. Diese ist wichtig, um dir bei der ersten Anprobe der Brille ein gutes Gefühl zu geben.
Wenn du dir eine Brille mit Pads ausgesucht hast, werden diese zuerst betrachtet. Dabei achten wir darauf, dass die Nasenpads auf deinem Nasenrücken aufliegen und nicht drücken. Um die Pads richtig einzustellen verwenden wir eine Padzange. Mit den Pads können wir auch verhindern, dass deine Brille auf deinen Backen aufliegt oder deine Wimpern beim Lidschlag die Gläser berühren. Sitzen die Pads perfekt auf deiner Nase, lassen wir dich nach unten sehen, ob auch der Abstand zwischen deiner Brille und deinem Gesicht passt.

Auch der Verlauf der Bügel seitlich am Kopf entlang wird überprüft. Dabei achten wir darauf, dass die Bügel locker entlang laufen und nicht einschneiden. Anschließend betrachten wir deine Brille von der Seite, um zu überprüfen, ob deine Brille im richtigen Winkel vor deinen Augen steht. Ist soweit alles in Ordnung betrachten wir den Verlauf der Bügel hinter deinen Ohren. Das Bügelende sollte schön entlang deiner Ohrmuschel laufen. Ist dies nicht der Fall wird das Bügelende mit der Ventilette erwärmt und im warmen Zustand gebogen. Sitzt die Brille dann optimal und du hast ein gutes Gefühl, ist die Brille perfekt angepasst.

Wie du siehst spielt die Anpassung eine große Rolle für einen guten Tragekomfort. Sollte deine Brille rutschen oder drücken, darfst du gerne ei uns vorbeikommen. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Fundusaufnahme

Martina Schütt

Hallo, ich bin Martina und seit 2018 bei Optik Kronwinkler. Schon in den ersten Wochen meiner Ausbildung fühlte ich mich darin bestätigt, dass dieser Beruf der richtige für mich ist. Durch die Vielfalt meines Berufes gibt es jeden Tag neue Herausforderungen und diese zu bewältigen macht mir eine Menge Spaß.

Hallo, ich möchte euch in diesem Blog mehr darüber erzählen was eine Funduskamera kann. Aber Zuerst erklär ich euch, was Fundus eigentlich ist.

Fundus was ist das eigentlich?

Mit der Funduskamera, auch Netzhautkamera genannt, werden fotografische Aufnahmen deiner Netzhaut angefertigt. Auf diesen Bildern kann man dein Sehzentrum (Macula) und den Sehnerv (Nervus opticus) beurteilen.
Wir betrachten die Bilder ganz genau. Sind Veränderung oder Auffälligkeiten darauf zu erkennen, empfehlen wir dir eine Kontrolle beim Augenarzt, da eine Veränderung ein Anzeichen für eine Augenkrankheit sein kann. Die häufigsten Augenkrankheiten, die auf Fundusbildern zu entdecken sind stelle ich euch kurz vor.

Altersbedingte Maculadegeneration (AMD):

Dieses Bild zeigt euch eine AMD. Bei einer AMD sieht man am Anfang verzerrt, später kommt es zur Verschlechterung der Sehschärfe. Im zentralen Gesichtsfeld wird zunächst unscharf gesehen im späteren Stadion sieht man einen „schwarzen“ Fleck. Die AMD wird eingeteilt in eine trockene und eine feuchte Variante. Je nach Art der AMD wird einmal durch den Stoffwechsel „Müll“ produziert der sich ablagert, zum anderen tritt durch Gefäßneubildung Flüssigkeit in die Netzhaut ein. Beides zerstört die Netzhaut und somit deine Sehzellen.

Glaukom (Grüner Star):

Hier seht ihr ein Glaukom. Ein Glaukom bleibt lange unerkannt. Erst im Endstadium macht es sich bemerkbar, durch Gesichtsfeldausfälle und Störungen des Kontrastsehens. Im schlimmsten Fall erblindet man. Der Augeninnendruck spielt hierbei eine Rolle. Nicht nur ein zu hoher, sondern auch ein normaler oder ein zu niedriger Augeninnendruck können Ursache für den grünen Star sein.

Diabetische Retinophatie:

Zucker ist schädlich – das weiß jeder. Sogar auf unser Auge hat Zucker Einfluss.
Hat jemand Diabetes, ist die Durchblutung schlecht und somit ist auch unsere Netzhaut unterversorgt. Diese Krankheit wird beim Auge auch Diabetische Retinophatie genannt. Die Augenkrankheit wird wie auch beim Grünen Star erst spät bemerkt, da unser Gehirn das Fehlende ergänzt.

Ihr seht es ist wichtig das Auge regelmäßig zu kontrollieren und zu beobachten.

Ich freue mich, wenn Ihr bald wieder bei unserem Azubi-Blog vorbeischaut.

Sonnenbrillen auch im Winter?

Amelie Prinz

Ausbildung

Hallo, mein Name ist Amelie und bin seit September 2019 bei Optik Kronwinkler. Durch mein Praktikum wurde mir bewusst, dass der Beruf als Augenoptikerin genau das Richtige für mich ist. Die Vielfältigen handwerklichen Tätigkeiten und den Umgang mit den Kunden hat mich von Anfang an überzeugt.

Sonnenbrillen auch im Winter? Warum gerade in dieser Jahreszeit der Schutz der Augen so wichtig ist.

Sommer und Sonnenbrille – das sind für dich bestimmt zwei Dinge die zusammen gehören, aber trägst du sie auch im Winter? Warum eine Sonnenbrille im Winter genauso wichtig ist wie im Sommer erfährst du in meinen Azubi-Blog. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein gehört die Sonnenbrillen einfach dazu, dennoch scheint die Sonne ja auch im Winter und aufgrund von Schnee, Eis oder einfach nur nassen Straßen werden die UV-Strahlen dementsprechend stark reflektiert.

Des Weiteren steht die Sonne im Winter tiefer wie im Sommer, wodurch zum Beispiel die heruntergeklappte Blende im Auto auch nicht mehr gut schützt.

Um Krankheiten am Auge vorzubeugen, ist es sehr wichtig den richtigen UV-Schutz zu beachten. Für den optimalen Schutz solltest du auch im Winter eine Sonnenbrille tragen. Zudem sieht sie auch immer super aus und ist ein echter “eyecatcher“.

Ein Rundgang durchs Geschäft

ELISA MAIERHOFER

Hallo, ich bin Elisa. Im September 2020 habe ich meine Ausbildung bei Optik Kronwinkler begonnen.
Bereits in den ersten Wochen wurde mir bewusst, dass ich die richtige Berufswahl getroffen habe, da ich jeden Arbeitstag mit großer Freude beginne. Als Optiker hat man einen abwechslungsreichen Alltag mit Kundenkontakt und handwerklichen Tätigkeiten, was mir sehr wichtig ist.

Ein Rundgang durchs Geschäft

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart