Astrid Pollersbeck

Hallo, ich habe 2016 meine Ausbildung bei Optik Kronwinkler in Arnstorf begonnen. Schon bei meinem Praktikum wurde mir klar, dass dies der perfekte Beruf für mich ist! Nicht nur das Handwerkliche, sondern auch der Umgang mit Kunden, macht mir sehr viel Spaß.

Wie entsteht eine randlose Brille?

In dem heutigen Blog berichte ich euch mehr über den zweiten Teil der Gesellenprüfung, das Anfertigen einer Bohrbrille.

Als Erstes muss die Bohrbrille standardausgerichtet, der Steg ausgemessen und eine gerade Achse aufgezeichnet werden. Anschließend werden die Stützscheibchen ausgebaut, mit dem Messschieber ausgemessen und die Form mit der Größenänderung auf eine Formscheibe übertragen. Nun wird die Formscheibe ausgesägt und auf die richtige Größe gefeilt.

Jetzt können, mit Hilfe der angefertigten Formscheibe, die Kunststoffgläser im Automaten geschliffen werden. Wenn euch das Thema Automateneinschliff noch weiter Interessiert könnt Ihr gerne in Selinas vorherigen Blogeintrag reinschnuppern.

Bevor gebohrt werden kann müssen die Bohrungen der Stützscheibchen ausgemessen und mit einem Folienstift auf die geschliffenen Gläser übertragen werden. Schließlich werden die Gläser in die Bohrvorrichtung eingespannt und mit einem Bohrer, dessen Stärke zuvor gemessen wurde, gebohrt.

Die Bohrlöcher müssen nun nur noch abgekantet werden. Jetzt können die Gläser wieder in die Fassung montiert und die Schrauben mit einem Seitenschneider gekürzt und abgefeilt werden

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart